Die Tierfutternothilfe-Augsburg war mit anderen Tierschutzorganisationen bei der Dehner-Zoo Aktion Weihnachsspendenbaum 2021 mit dabei.

Wir hatten 30 Karten, die wir unseren bedürftigen Tierbesitzern mitgegeben haben.

Jeder von Ihnen durfte sich für sein Tier etwas wünschen, die Karte ausfüllen und dann wurden sie an den Weihnachtsbaum in der Filiale Ackermannstr./Augsburg aufgehängt.

Dehner Kunden suchten sich Karten aus und erfüllten die Wünsche der Tiere von unseren Tierbesitzern.

Herzlichen Dank für die tolle Aktion und alle Wunschkarten wurden erfüllt!

Bild: Herr Di Benedetto A. Abteilung Zoo

Dehner Gartencenter GmbH & Co. KG
Grenzstraße 87-89 (Bgm.Ackermannstraße)
86156 Augsburg

Vielen herzlichen Dank für die Sachspende an die Tierfutternothilfe zu Weihnachten!

Bild von Fr. Schulz, einer Mitarbeiterin vom dm am Rötherpark

A TV zu Gast in der Tierfutternothilfe-Augsburg e.V.
Drehtermin am 20.10.2021 mit der Moderatorin Frau Sabine Köppe
Vorsprung Schwaben, Tier und Wir, a.tv aktuell, Die Woche, Tipps & Trends

Der ehrenamtliche Einsatz der Tierfutternothilfe in Augsburg:
Jedes Tier braucht Futter, doch nicht jedes Frauchen oder Herrchen hat Geld dafür. Und für die gibt es die Tierfutternothilfe – quasi eine Tafel für Tiere. 73 Mitglieder engagieren sich dafür ehrenamtlich im Landkreis und der Stadt Augsburg und sie wollen so auch verhindern, dass Tiere aus der Not heraus ausgesetzt werden. Eine wichtige Stütze für die Tierbesitzer.

Sendetag: Mi, 27.10.2021, 18:02 Uhr

Den Beitrag finden Sie auf:
www.augsburg.tv/mediathek/video/20211021-tierrubrik-tierfutternothilfe-mpg/“>

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Verein und unserer Arbeit!

Der Betriebsrat des Oettinger Türenherstellers JELD-WEN spendete, auf Vorschlag von Betriebsrätin Simone Moherndl, aus dem Erlös von Spendenaktionen und Tombola 1.000 € für den Verein Tierfutternothilfe-Augsburg e.V. Der Verein unterstützt Tierhalter mit Futter- oder Sachspenden und übernimmt u.a. Tierarztkosten, wenn sich z.B. Rentner oder ALG-II-Bezieher dies sich nicht mehr leisten können. „Wir helfen, dass Tiere nicht ins Tierheim kommen, ausgesetzt oder gar eingeschläfert werden müssen“, wie Klaus Lohmann verantwortlich für Finanzen im Verein bei der Spendenübergabe erklärte. Er richtete den herzlichen Dank des kompletten Vereins und Vorstandes aus und übergab zur Erinnerung bedruckte Kaffeebecher an Thomas Lutze stellv. Vorsitzenden des BR, als kleines Dankeschön.

 

Foto: Wolfgang Oswald JELD-WEN

von links: Simone Moherndl, Klaus Lohmann, Thomas Lutze